Cloud-Implementation mit Citrix

Ende des Jahres 2010 wurde der Wunsch eines Kunden nach einer zentralisierten Plattform mit Windows 7 und Office 2010 für Schulungszwecke bekannt. Innerhalb einer der kürzesten Projektlaufzeiten von 2 Monaten wurde ein Aufgabenstellung für 500 virtuelle Clients projektiert und implementiert.

 

 

Mitten im Knotenpunkt des Kundennetzes wurde eine Serverfarm installiert, welche diese Lösung realisiert. Das Interessante bei der Clientvirtualisierung ist - anders als bei der Servervirtualisierung - dass es oft genügt, den Client einmalig vorzubereiten und dann ein schreibgeschütztes Image bereit zu stellen, welches bei jedem Neustart wieder auf Ausgangsbasis zurückgesetzt wird.

Fallbeispiel I:
Stellen Sie sich vor, Sie sind einmal unvorsichtig und öffnen einen dubiosen Inhalt (Website, Mail, etc.). Kurz darauf stellen Sie fest, dass Ihr Computer mehr Rechenzeit für alltägliche Aufgaben benötigt. Sie ahnen schon, Sie haben sich eine Malware eingefangen. Da diese Virtualisierung aber Veränderungen nur solange behält, wie Ihr Gastsystem läuft, können Sie mit einem Neustart das ganze Problem sofort und einfach beheben.

Fallbeispiel II:
Wie schon gesagt KANN man ein Image schreibgeschützt bereitstellen, MUSS man aber NICHT. Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade mitten in einer langwierigen Projektarbeit. Sie arbeiten konzentriert seit Stunden an einem Dokument und haben es schon seit längerem nicht mehr zwischengespeichert. Plötzlich gibt Ihre Hardware den Geist auf. Bis jetzt kennen Sie den weiteren Verlauf: Anschaffung eines neuen Clients (z.B. Laptop), aufwendige Installationen des Systems samt Treiber und Software, Einbindung in das Netzwerk, etc... Und dann haben Sie trotz der angefallenen Kosten für die neue Arbeitsstation samt Installation, Ihre geleistete Arbeit wegen dem mangelndem Zwischenspeichern verloren.
Mit einer virtuellen Clientlösung dauert der ganze Prozess so lange wie Sie brauchen um Ihren Client abzustecken und einen neuen anzustecken. Ihr virtueller Desktop läuft im Hintergrund in der Servercloud weiter. Ihr Dokument ist noch immer geöffnet. Sie starten den neuen Client loggen sich nach wenigen Sekunden im System wieder ein und finden alles so vor wie Sie es beim Absturz hinterlassen haben!

Über Citrix XenDesktop:
Citrix® XenDesktop ist eine umfassende Lösung für die Bereitstellung virtueller Desktops über das Rechenzentrum. It-Abteilungen profitieren mit XenDesktop von einem erheblich einfacheren Desktop-Lifecycle-Management und von bis zu 40 % geringeren Betriebskosten. Dies ist möglich, weil Betriebssystem, Anwendungen und Benutzerprofile getrennt bereitgestellt werden. Citrix® XenServer ist eine leistungsfähige Lösung für die Server-Virtualisierung und das Management virtueller Windows- und Linux-Maschinen. Grundlage für die XenServer-Familie ist der Open Source Hypervisor XenTM, eine bewährte, voll unterstützte Server-Virtualisierungsengine.